*** Offizielle Homepage der Union Raika Compedal Thal/Assling ***

In einem emotionsvollen und sehr spannenden Derby musste sich die URC Thal/Assling mit 3:1 geschlagen geben. Die frühe Führung durch Kammerlander Michael (5.) konnte Fuchs Marco (50.) mit einem satten Freistoß egalisieren. Doch eine Viertelstunde vor Ende machte der sehr schwache Schiedsrichter Trattnig den Heimischen ein Geschenk und zeigte auf den Elfmeterpunkt. Mitteregger ließ Kollreider in die falsche Ecke springen und drehte jubelnd ab. Nur eine Minute später sorgte Steiner Mario nach Ballverlust der Gäste im Mittelfeld für die Vorentscheidung und scorte zum 3:1.

Chancen gab es auf beiden Seiten. Knapp nach dem 1:0 scheiterte Hainzer Patrick zweimal mit Distanzschüssen. Der erste Schuss strich knapp neben dem Pfosten vorbei, der zweite prallte direkt von der Stange vor die Füße von Hashala ab, doch dieser konnte nicht mehr reagieren und brachte den Ball nicht im Tor unter. Auf der Gegenseite traf Walder Thomas nach einer weiteren Standardsituation im Nachschuss nur die Querlatte. Kurz vor der Halbzeitpause hatten die Gäste aus Thal die größte Ausgleichsmöglichkeit, doch Gasser Robert konnte den Stangelpass von Gasser Erwin nicht ins Tor befördern.

Die erste Halbzeit war zudem von vielen Fouls und Emotionen geprägt. Dafür hauptverantwortlich, dass es zu so einer Hektik kam war Schiedsrichter Trattnig, der an diesem Tag mit den Augen oder Gedanken bereits bei den Sillianern Mädls war, anstatt am Spielfeld. Ein glasklares Handspiel von Grüner Manuel (in Tormann-Manier) vor dem 1:0 Führungstreffer und 4 weitere Tacklings von hinten wurden vom schwachen Referee mit keiner Karte geahndet.

Fuchs Marco trifft per Freistoß zum 1:1 Ausgleich. (Foto Peter Sprenger)
Die zweiten 45 Minuten begannen sehr vielversprechend für die Gäste. Nach dem Freistoßkracher von Fuchs Marco hatte sogar Hashala Mohamed die große Chance auf den Führungstreffer. Der Ägypter in den Reihen der Thaler agierte jedoch alleinstehend vor Jakob Obererlacher zu hektisch und schoss den Schlussmann der Sillianer aus 5 m Entfernung an.

Nach dem Doppelschlag in der 75. und 76. Minute konnte die URC Thal/Assling nicht mehr nachsetzen. Schlussendlich musste man froh sein, nicht mit einer höheren Packung heimzufahren. Nach der nächsten Fehlentscheidung (rote Karte für Erler, obwohl er Opfer einer Tätlichkeit war) ließ man den Heimischen in den letzten Minuten mit 10 Mann viel zu viel Platz zum Kontern. Nach einer weiteren Standardsituation hätte es eigentlich 4:1 geheißen, doch der Referee machte eine Kompensationsentscheidung für den Elfmeter und ließ den Treffer aufgrund einer angeblichen Abseitsentscheidung nicht gelten.

Leider musste man als enttäuschter Verlierer vom Platz gehen und rutschte zudem in der Tabelle auf den 10. Platz zurück. Nun heißt es nochmals vollste Konzentration auf das letzte Spiel gegen Meister Steinfeld um vielleicht doch noch den ein oder anderen Platz gutzumachen.

Kommentare   

#4 Spieler 2010-06-07 17:08
In diesem Spiel war von Sieg, X und Niederlage alles drinn. Der Sieg von Sillian geht natürlich über 90 Minuten gesehen ebenfalls in Ordnung. Doch was uns am meistern gestört hat, mit welcher Arroganz Herr Trattnig über das Spielfeld gelaufen ist und welche Kommentare er während dem Spiel an uns Spieler ausgerichtet hatte. Und welche Argumente und Kommentare er zu später Stunde im rauschigen Zustand in Sillian noch von sich gegeben hatte, dürfte ein Beweis sein, dass er im Spiel einiges bewusst übersehen und etwas zu viel gesehen hatte. mfg
#3 Letza 2010-06-07 16:31
Ist wieder typisch Thal dass i-wo anders die Ausreden gesucht werden! Ja ihr habt einige Chancen gehabt, aber so ist mal Fußball!!! Die 3Punkte für Sillian gehn auf jeden Fall in Ordnung!
Schiabts net imma in Schiedsrichter den schwarzen Peter zua...
Vll grübelts mal bei eich nach wer an der Niederlage schuld ist :oops:
#2 @seppi 2010-06-07 13:46
1 stangenschuss, zweimal allein vor dem torhüter sind keine chancen? war der schiedsrichter etwa gut? wenn ein spieler den ball mit der hand herunter fängt, dann sieht man das, außer man will es nicht sehen. (wie zB beim 1:0).
#1 seppi 2010-06-07 13:29
haha der spielbericht isch a wahnsinn ! da pfeifen sogor die spotzen von die dächer ;)
seits amol guate verliere weil sillian hat euch net viel chance glassn u schiabts net imma alles aufn schiri

mfg

Bausteinaktion Tennis

Wibmer Franz, 10 m²
Werbung Kirchmair, Werbung Kirchmair 5 m²
stocker kurt, 10 m²
Andi GPunkt, 20 m²
Ortner Richard, Sägewerk Ortner e.U. 10 m²
Werbefranz Kirchmair, 10 m²
Jeller Peter, 10 m²
Isolierungen Alexander Pargger, 30 m²
Annewandter Rainer, 5 m²
Kirchmair Hannes, 5 m²
Quiroga Lisa, 5 m²
Lukas u. Sabine, 10 m²
Huber Walter, 5 m²
Tobias & Katrin, 10 m²
Familie Schramm, 10 m²
Ganner Sonja, Spar Assling 25 m²
Raiffeisenbank Sillian, 150 m²
Lukasser Weitlaner Annelies, 5 m²
Lukasser Weitlaner Robert, 5 m²
Anna David, 2 m²
Ergebnisse 1 - 20 von 65

Webcam Schihütte

Genieße den schönen Blick auf die Lienzer Dolomiten und starte die Webcam der Compedal Schihütte.
Zum Seitenanfang