*** Offizielle Homepage der Union Raika Compedal Thal/Assling ***


Viel Grund zum Jubeln hatte in diesem Herbst die URC Thal/Assling. Die Mannen von Trainer Tabernig Günter stehen nach der Herbstsaison an der 2. Tabellenstelle. Alle Infos, Fakten und Statistiken haben wir für euch zusammengefasst.


Zuerst ein Blick auf die Gesamttabelle. 32 Punkte in 15 Spielen. Das ergibt einen Punkteschnitt von 2,13 Punkten pro Spiel. Zudem stellt man mit 40 geschossenen Toren die drittbeste Offensive (2,66 Tore pro Spiel) und mit 20 erhaltenen Toren die zweitbeste Defensive (1,33 Tore pro Spiel). Dabei musste man allein gegen Dellach Dr. (3 Tore), Stall (4 Tore) und Dellach/G. (5 Tore) in 3 Spielen schon 12 Gegentreffer hinnehmen. Insgesamt 6 mal konnte Thals Tormann Fuchs Christian seinen Kasten sauber halten und erhielt kein Gegentor.

5 Elfmeter wurde der URC Thal/Assling im Herbst zugesprochen. Jungmann Michael traf zunächst 2 mal  in Serie. Doch in den Spielen gegen Grafendorf und Kötschach scheiterte er dann erstmals und gleich zweimal hintereinander vom Elfmeterpunkt. Den 5. Elfmeter donnerte Fuchs Marco über die Querlatte.

Dafür kassierte man kein einziges Tor aus einem Elfmeter. Im Spiel gegen den SV Stall konnte Fuchs Christian einen Elfmeter parieren und den zweiten in diesem Spiel verschoss ein Stall Akteur. Einen weiteren Elfmeter gegen Thal/Assling verschoss Sillians Vinatzer im Pustertal Derby.



Im Saisonverlauf sieht man sehr schön die Entwicklung unserer Mannschaft. Nach der Auftaktniederlage gegen Stall konnte man sich mit anschließenden 3 Siegen auf den 2. Rang vorarbeiten. Nach der herben Klatsche gegen Dellach G. und einem Remis gegen Dölsach war man in der 7. Runde gegen den bis dato souveränen Tabellenführer ATUS Nötsch schon etwas unter Druck. Thal/Assling gelang jedoch das Husarenstück und gewann dieses richtungsweisende Spiel mit 1:0. In den 3 darauffolgenden Partien gegen Nikolsdorf, Dellach Dr. und Grafendorf holte man weitere 7 Punkte und schob sich in der Tabelle auf den 3. Rang nach vorne. Ein kleiner bitterer Beigeschmack dieses erfolgreichen Herbsts war jedoch die 1:2 Heimniederlage im Derby gegen den FC Sillian/Heinfels. Doch diese Niederlage war dann der Startschuss für eine tolle Schlussserie. Mit 4 Siegen in den letzten 4 Spielen katapultierte man sich auf den sensationellen 2. Tabellenplatz nach vorne und liegt nur 3 Punkte hinter dem verdienten Winterkönig ATUS Nötsch.



Nach der Hinrunde lag Thal/Assling noch auf dem 3. Tabellenplatz.



In der Rückrunde liegt man mit einer blütenweißen Weste punktegleich mit dem SV Dellach/Gail an vorderster Stelle.



Wenig Aussagekraft hat die Heimtabelle, da Thal/Assling aufgrund des Sportplatz Umbaus zunächst alle Spiele zu Hause ausgetragen hat.



Viele Experten hielten den Erfolgslauf der Thaler nur an den vielen Heimspielen fest. Doch die Mannschaft zeigte in den 2 sehr schweren Auswärtsspielen in Stall und Egg, dass man auch auswärts mehr als nur bestehen kann. Mit zwei Siegen liegt man in dieser Tabelle bereits an der 6. Stelle.



Ein Beweis für die sehr gute körperliche Verfassung der Mannschaft zeigt die nächste Statistik.

50 % der 40 geschossenen Toren erzielte die Mannschaft in den letzten 30 Minuten. Auch in der 1. Halbzeit ist man gegen Ende hin am treffsichersten. Ein großes Manko der letzten Jahre konnte man in diesem Jahr ablegen. Früher war man vorallem nach der Halbzeitpause immer wieder unkonzentriert und kassierte viele Gegentore. Im Herbstdurchgang erhielt man in dieser Zeitspanne nur 2 Gegentore und diese beide im Spiel gegen Dellach/Gail.



Nun weiter zur Spielerstatistik. Insgesamt 21 verschiedene Spieler kamen im Herbst zum Einsatz. Das zeigt, dass jeder Ausfall so gut wie möglich kompensiert werden konnte und jeder Spieler sich mit Trainingsleistungen in die Startelf kämpfen konnte. Die beiden Dauerbrenner waren Fuchs Christian und Gasser Robert welche alle Minuten absolvierten. Am öftesten eingewechselte (7 mal) wurde Jolly Joker Moser Daniel. Am öftesten ausgetauscht Marx Daniel und Stahl Akim (6 mal).

In der Kartenstatistik liegen Peintner Lukas, Stahl Akim und Moser Daniel mit je 4 gelben Karten vorne. Eine einzige rote Karte gab es in der Herbstsaison und diese im Spiel gegen Kötschach für Jungmann Michael. In der Scorerliste liegt Gasser Robert mit 9 geschossenen und 11 vorbereiteten Toren vorne. Positiv für die Offensivqualitäten der Mannschaft sind die vielen unterschiedlichen Torschützen. 11 verschiedene Spieler trugen sich in der Torschützenliste ein.



Die zwei bekannten Unterhaus Medienportale www.unterhaus.at und www.fanreport.at veröffentlichten jeweils ein Team der Hinrunde.

Auf unterhaus.at basiert das Team der Hinrunde auf die Anzahl der Einberufungen ins Team der Runde in der gesamten Herbstsaison. Deswegen sind vorrangig alles Offensivspieler in diesem Team aufgestellt. Für Thal/Assling ist Gasser Robert dabei.



Auf fanreport.com wurden alle Funktionäre bzw. Trainer nach ihren 3 besten Spielern des Herbstdurchganges befragt. Aufgrund dieser Befragung resultierte folgendes Team. Für Thal/Assling im Team der Hinrunde ist Abwehrspieler Fuchs Marco.



Am Ende zeigen wir euch nun noch die Zuschauerstatistik dieses goldenen Fussballherbstes. Im Schnitt besuchten 200 Zuseher pro Spiel die Heimspiele der URC Thal/Assling. Das meistbesuchteste Spiel war natürlich das Pustertalderby gegen den FC Sillian/Heinfels mit 400 Zusehern. Am wenigsten Zuseher lockte das Spiel gegen den SV Egg an. Rund 100 Zuseher sahen den 2:0 Heimsieg gegen die Gailtaler.



Damit gehen die Fussballer der URC Thal/Assling nun in die wohlverdiente Winterpause. Trainingsbeginn ist am Freitag, den 24. Jänner 2014

Bausteinaktion Tennis

Wibmer Franz, 10 m²
Werbung Kirchmair, Werbung Kirchmair 5 m²
stocker kurt, 10 m²
Andi GPunkt, 20 m²
Ortner Richard, Sägewerk Ortner e.U. 10 m²
Werbefranz Kirchmair, 10 m²
Jeller Peter, 10 m²
Isolierungen Alexander Pargger, 30 m²
Annewandter Rainer, 5 m²
Kirchmair Hannes, 5 m²
Quiroga Lisa, 5 m²
Lukas u. Sabine, 10 m²
Huber Walter, 5 m²
Tobias & Katrin, 10 m²
Familie Schramm, 10 m²
Ganner Sonja, Spar Assling 25 m²
Raiffeisenbank Sillian, 150 m²
Lukasser Weitlaner Annelies, 5 m²
Lukasser Weitlaner Robert, 5 m²
Anna David, 2 m²
Ergebnisse 1 - 20 von 65

Webcam Schihütte

Genieße den schönen Blick auf die Lienzer Dolomiten und starte die Webcam der Compedal Schihütte.
Zum Seitenanfang