*** Offizielle Homepage der Union Raika Compedal Thal/Assling ***

U 16 Oberes Play-OffUnsere Youngsters gewinnen in Villach mit 3:1 und holen zuhause gegen Treibach ein 3:3-Unentschieden.


Am langen Wochenende musste die Mannschaft von Toni Leitner und Roman Mühlmann gleich zweimal antreten. Am Staatsfeiertag feierte man in Villach beim VSV einen souveränen 3:1-Auswärtssieg. Die Heimmannschaft trat dabei extrem defensiv auf und konnte unseren Burschen nicht viel entgegensetzen. Dies war wohl auch dadurch bedingt, dass einige Leistungsträger der U 16 des Regionalligisten bereits in der Amateurkampfmannschaft in der Unterliga West zum Einsatz kamen und daher in diesem Nachwuchsspiel natürlich an allen Ecken und Enden fehlten.

Am Samstag empfingen wir dann den SK Treibach in Tristach. Dies war zwar die einzige noch sieglose Mannschaft, man war aber aufgrund des knappen Hinspielsieges von 2:1 gewarnt, da bereits dort augenscheinlich wurde, dass diese Mannschaft besser ist, als es die Statistik glauben lässt. Die Gäste hatten nämlich vor dem Spiel nur drei Unentschieden zu verbuchen, diese allerdings gegen Austria Klagenfurt, WAC und VSV, also alles Gegner, die um den Meistertitel spielen.

Es wurde schlussendlich auch das erwartet schwere Spiel, wobei zuerst der Schiedsrichter äußerst gastfreundlich auftrat und den Treibachern in der 5. Spielminute nach einem harmlosen Zweikampf unsereres Rechtsverteidigers Julian Unterweger mit einem Gegenspieler zur Überraschung aller auf den Elfmeterpunkt zeigt. Der Kapitän der Kärntner ließ sich diese Chance nicht entgehen und verwertet den Strafstoß eiskalt.

In der Folge übernahm unsere Mannschaft aber immer mehr das Kommando, während die Gäste in der kompletten ersten Halbzeit kaum mehr nennenswert vor Torhüter Bernhard Leitner auftauchten. Allerdings versuchten unserer Jungs häufig mit langen hohen Bällen auf die schnellen Stürmer zum Erfolg zu kommen, damit war die gegnerischen Abwehr aufgrund ihres hervorragenden Stellungsspiels und außerordentlicher Kopfballstärke aber nicht zu überwinden. Wenn man es hingegen mit schnellem Kombinationsspiel probierte, ergaben sich sehr wohl Chancen. Die beste davon vergab Manuel Schranzhofer, als er alleine auf den Schlussmann zulief, dieser aber den Winkel gut verkürzen konnte und mit dem Fuß abwehrte. Auch bei Standards waren wir immer wieder gefährlich, wie zum Beispiel bei zwei Freistößen. Der erste von Jonathan Panzl prallt von der Querlatte zurück, der zweite von Florian Huber flach unter der hochspringenden Mauer durchgeschossene wird von einem Abwehrspieler auf der Torlinie geklärt. Schließlich blieb es beim Halbzeitstand von 0:1.

Unverändert das Bild nach Wiederanpfiff: unsere Jungs drückten auf den Ausgleich, brachten den Ball jedoch nicht im Tor unter. So kam es wie so oft beim Fußball. Nach einem Entlastungsangriff in der 66. Minute bekamen die Treibacher einen Eckball zugesprochen, der flach und scharf zur Mitte kam. Der Ball ging zunächst am kurzen Eck an Freund und Feind vorbei und fand am langen Eck einen Gästespieler, der den Ball nur mehr zum 0:2 über die Linie drücken musste.

In weiterer Folge zeigte unser Team aber tolle Moral, gab nicht auf und glich die Partie mit einem Doppelschlag aus. Zunächst fand ein stark angeschnittener Freistoß von Jonathan Panzl aus halblinker Position in der 70. Minute den Weg ins lange Eck. Zwei Minuten später gab es wieder einen Freistoß aus ähnlicher Position, wiederum von Jonathan Panzl getreten. Diesmal verwertet Julian Moser die Flanke per Kopf. Damit gab man sich aber nun nicht zufrieden und wurde für die Bemühungen in der 85. Minute sogar noch mit dem Führungstreffer belohnt. Manuel Schranzhofer erreicht einen Lochpass vor dem etwas zögernden Gästetorhüter und spitzelt den Ball zwischen dessen Beinen Richtung Tor. Dort steht wie schon öfters in den letzten Spielen einmal mehr Michael Gasser goldrichtig und drückt den Ball über die Linie.

Nun ging aber nochmals ein Ruck durch die Mannschaft der Kärntner, die ob der 2:0-Führung auch nicht gewillt waren, mit leeren Händen die weite Heimreise anzutreten. Dadurch waren wir nun stark in die Defensive gedrückt, wurden dort zwangsläufig etwas hektisch und konnten den Ball nach gewonnenen Zweikämpfen nicht mehr halten. In der 90. Minute wurden die Gäste dafür auch mit dem 3:3 belohnt.

Die einzig unschöne Szene in der ansonst äußerst fairen Partie gab es in der Nachspielzeit, als sich ein offensichtlich frustrierter Treibacher hinter dem Rücken des Schiedrichters zu einer Tätlichkeit gegenüber David Krug hinreißen ließ. Was dann geschah verdient aber besondere Erwähnung, da es derartiges nur selten zu sehen gibt. Der Trainer der Gäste hatte nämlich diesen Aussetzer seines Spielers im Gegensatz zum Schiedsrichter gesehen, wechselte diesen sofort aus und teilte ihm dabei lautstark mit, dass er von von solchen Unsportlichkeiten nur wenig hält. Außerdem entschuldigte er sich nach dem Spiel nochmals bei unserem Betreuerduo für diese Aktion des Spielers und machte ausdrücklich klar, dass dies nicht seinem Verständnis von Fußball und korrekten Verhaltens auf dem Feld (bei aller sportlicher Rivalität) entspricht. Solche fairen Sportsmänner würde man sich öfter wünschen, doch leider zeigt die Realität immer wieder, dass diese in der Minderheit sind.

Alles in allem kann man festhalten, dass das Ergebnis gerecht war. Unsere Mannschaft war zwar über neunzig Minuten gesehen feldüberlegen und hatte ein klares Übergewicht an Tormöglichkeiten. Die Gäste hatten aber eine hervorragende Chancenverwertung und zeigten tolle Moral, Kampfgeist und Fairness, daher ist ihnen dieser Punkt redlich zu gönnen.

Am kommenden Sonntag, 11. Mai, kommt es nun zum Schlagerspiel gegen Austria Klagenfurt im Tristacher Lois-Walder-Stadion. Spielbeginn ist um 10:00 Uhr. Die Mannschaft hätte sich dabei ein großes Publikum verdient, wir bitten daher alle Fußballinteressierten, die es sich irgendwie einrichten können, um zahlreiches Erscheinen.

Bausteinaktion Tennis

Wibmer Franz, 10 m²
Werbung Kirchmair, Werbung Kirchmair 5 m²
stocker kurt, 10 m²
Andi GPunkt, 20 m²
Ortner Richard, Sägewerk Ortner e.U. 10 m²
Werbefranz Kirchmair, 10 m²
Jeller Peter, 10 m²
Isolierungen Alexander Pargger, 30 m²
Annewandter Rainer, 5 m²
Kirchmair Hannes, 5 m²
Quiroga Lisa, 5 m²
Lukas u. Sabine, 10 m²
Huber Walter, 5 m²
Tobias & Katrin, 10 m²
Familie Schramm, 10 m²
Ganner Sonja, Spar Assling 25 m²
Raiffeisenbank Sillian, 150 m²
Lukasser Weitlaner Annelies, 5 m²
Lukasser Weitlaner Robert, 5 m²
Anna David, 2 m²
Ergebnisse 1 - 20 von 65

Webcam Schihütte

Genieße den schönen Blick auf die Lienzer Dolomiten und starte die Webcam der Compedal Schihütte.
Zum Seitenanfang