*** Offizielle Homepage der Union Raika Compedal Thal/Assling ***

 U 14 Mittleres Play-Off

Die U 14 schlägt Hermagor mit 1:0, die U 16 unterliegt dem Wolfsberger AC mit 2:3.
Julian Moser und Bernhard Leitner im Team der Runde.

URC Thal/Assling/FC Sillian/Heinfels U 14 : PR-87_Hermagor U 14 1:0 (0:0)

Unsere U 14-Spielgemeinschaft Pustertal empfing die Alterskollegen aus Hermagor und ging mit viel Optimismus in dieses Spiel, da man bereits auswärts gegen diese Mannschaft mit 7:4 gewinnen konnte. Leider hielt das Spiel in der Anfangsviertelstunde keinesfalls, was es versprach. In dieser Phase schienen beide Teams nämlich nicht auf dem Platz zu sein, wodurch die Zuschauer lediglich ein Mittelfeldgeplänkel zu sehen bekamen. Wie aus dem Nichts ergab sich dann aber in der 17. Spielminute eine hervorragende Torchance für unsereren Kapitän Dominik Kofler. Er bekommt an der Mittellinie den Ball von Tobias Trojer zugespielt, startet einen unwiderstehlichen Sololauf bis in den gegnerischen Strafraum und versucht dort noch den herauslaufenden Torhüter auszuspielen. Dieser reagiert jedoch hervorragend und kann den Ball noch mit der Hand leicht wegspitzeln, wodurch es Dominik nicht mehr gelang, in aussichtsreiche Einschussposition zu gelangen. Allerdings dürfte diese Szene ein Weckruf für unserere Jungs gewesen sein, fanden doch Dominik Kofler und Tobias Trojer kurz darauf drei weitere tolle Möglichkeiten vor, jedoch kam dabei nichts zählbares heraus. Da aber die Gäste keinerlei Torgefahr versprühten, ging es mit dem Spielstand von 0:0 in die Halbzeit.

Nach der Pause war unsere Mannschaft weiterhin feldüberlegen, wobei trotz einiger aussichtsreicher Angriffe kein Tor gelingen wollte. Auch die sporadischen Konter der Gailtaler führten zu nichts. So entwickelte sich ein Geduldsspiel, das letztendlich durch eine Standardsituation entschieden wurde. In der 70. Spielminute kann Innenverteidiger Emanuel Fuchs einen Eckball völlig ungedeckt an der zweiten Stange aus kürzester Distanz per Kopf zum vielumjubelten Siegestreffer verwerten.

Alles in allem war dies sicher ein verdienter Sieg, da unsere Youngsters mehr für das Spiel taten und auch phasenweise spielerisch absolut überzeugen konnte. Lediglich bei der Chancenauswertung gibt es etwas Aufholbedarf.

SG Pustertal/Tristach U 16 : WAC U 16 2:3 (0:0)

Nach den bisherigen Erfolgen ging auch unsere U 16-Spielgemeinschaft mit großen Erwartungen in das Spiel gegen die Alterskollegen des einzigen Kärntner Bundesligavereins Wolfsberger AC. Allerdings bekam das Publikum in der ersten Halbzeit eine Partie auf spielerisch äußerst dürftigem Niveau zu sehen. Unsere Mannschaft versuchte zwar, das Kommando im Spiel zu übernehmen, probierte dies aber überwiegend mit langen hohen Bällen, die der hervorragend stehenden Defensive der Lavanttaler keinerlei Probleme bereiten konnten. Trotzdem fand man zwei ausgezeichnete Möglichkeiten auf den Führungstreffer vor, die Manuel Schranzhofer bzw. David Krug vergaben. Auf der anderen Seite war ein knapp am langen Eck vorbeigegangener Schuss die einzig nennenswerte Offensivszene der Gäste vor der Pause.

Nach Wiederanpfiff zeigten die Wolfsberger wesentlich mehr Entschlossenheit nach vorne, während unsere ansonsten sehr sichere Defensive diesmal ungewohnte Schwächen zeigte. So konnte man in dieser Phase nur mit Glück, vereinten Kräften und einigen guten Paraden von Torhüter Bernhard Leitner einen Rückstand verhindern. Die Offensivbemühungen unserer Jungs blieben weiterhin jedoch nur Stückwerk, wobei sich trotzdem die eine oder andere Chance ergab, aber nicht verwertet werden konnte. So deutete alles zunehmend auf ein torloses Spiel hin, aber die letzten zwanzig Minuten hatten es dann zumindestens von der Dramatik her in sich. Zunächst gingen der WAC in der 73. Minute in Führung. Trainer Toni Leitner löste darauf hin die Viererabwehrkette auf und versuchte mit einem zusätzlichen Offensivspieler mehr Druck zu entwickeln und so zum Ausgleich zu kommen. Dadurch ergaben sich zwangsläufig Räume für Konterangriffe. Einer dieser Gegenstöße führte schließlich auch zum 0:2 in der 80. Minute.

Trotz des offensichtlich gebrauchten Tages, den unsere Youngsters diesmal erwischt haben, gaben sie trotzdem nicht auf und kamen in der 88. Minute noch zum Anschlusstreffer. Florian Unterweger bringt einen Freistoß aus dem Mittelfeld hoch in den gegnerischen Strafraum, der zunächst abgewehrte Ball fällte Julian Moser vor die Füße. Dieser schießt sofort, der Schuss wird vom Torhüter kurz abgewehrt, den Abpraller knallt Manuel Schranzhofer aus kürzester Distanz in die Maschen. Nur eine Minute später können die Wolfsberger nach einer Unaufmerksamkeit in unserer Defensive wieder den Zwei-Tore-Abstand herstellen. Den Schlusspunkt setzt Julian Moser mit einem Freistoßtreffer zum 2:3 in der letzten Spielminute, für eine letzte Aufholjagd blieb aber keine Zeit mehr.

Letzendlich war es eine verdiente Niederlage, da die Wolfsberger wesentlich entschlossener agierten, während unsere Elf nicht zur üblichen Defensivstärke fand und einige Leistungsträger einen äußerst schlechten Tag erwischten. Solche Rückschläge gehören jedoch genauso zum Spiel dazu und sind oft sogar wertvoller als glücklich errungene Siege, da man daraus sicher auch lernen kann. Ein solcher Lerneffekt ist für die sportliche Entwicklung sicherlich nützlicher als die Statistik.

Bausteinaktion Tennis

Wibmer Franz, 10 m²
Werbung Kirchmair, Werbung Kirchmair 5 m²
stocker kurt, 10 m²
Andi GPunkt, 20 m²
Ortner Richard, Sägewerk Ortner e.U. 10 m²
Werbefranz Kirchmair, 10 m²
Jeller Peter, 10 m²
Isolierungen Alexander Pargger, 30 m²
Annewandter Rainer, 5 m²
Kirchmair Hannes, 5 m²
Quiroga Lisa, 5 m²
Lukas u. Sabine, 10 m²
Huber Walter, 5 m²
Tobias & Katrin, 10 m²
Familie Schramm, 10 m²
Ganner Sonja, Spar Assling 25 m²
Raiffeisenbank Sillian, 150 m²
Lukasser Weitlaner Annelies, 5 m²
Lukasser Weitlaner Robert, 5 m²
Anna David, 2 m²
Ergebnisse 1 - 20 von 65

Webcam Schihütte

Genieße den schönen Blick auf die Lienzer Dolomiten und starte die Webcam der Compedal Schihütte.
Zum Seitenanfang