*** Offizielle Homepage der Union Raika Compedal Thal/Assling ***

dellach1415fr1
Leider, leider.... Nach toller Vorstellung vorallem in der 1. Halbzeit verlor man das Spitzenspiel in Dellach/Drau. innerhalb 10 Minuten mit 1:2. Dennoch gibt diese spielerische Leistung viel Zuversicht für die Zukunft.


Die ersten 45 Minuten dieses Schlagerspieles waren mit Sicherheit eine der besten in den letzten Jahren der URC Thal/Assling. Man sah den Gästen vorallem die Spielfreude auf diesem tollen und großen Spielfeld an. Nicht um sonst, tut sich die Thaler Mannschaft in der Vergangenheit auf den auswärtigen großen Plätzen fast leichter als zu Hause.

Thal/Assling begann überfallsartig in diese Partie. Bereits nach wenigen Minuten musste der starke heimische Torhüter Sattlegger zwei Schüsse von Hashala und Huber abwehren. Doch in der 5. Minute verschätzte der sonst extrem sichere Schlussmann bei einer Flanke von Hainzer Patrick und Gasser Robert konnte am langen Eck einnicken.



Nur 2 Minuten später hatte Gasser Robert bereits die nächste dicke Chance am Fuß. Nach Lochpass von Jungmann ließ er den letzten Mann De Zordo Hannes geschickt stehen. Doch freistehend vor Sattlegger schoss er den Ball am kurzen Eck vorbei.



Thal/Assling machte mächtig Druck und ließ Ball und Gegner teilweise geschickt laufen. Vorallem über die linke Seite von Huber Florian machten die Gäste mächtig Dampf. In der 22. Minute lief der schnelle Hashala Mohamed der gegnerischen Abwehr auf und davon. Beim Versuch den gegnerischen Torhüter zu umspielen scheiterte er jedoch an Sattlegger.



Die nächste dicke Möglichkeit fand Huber Florian vor. Nach kurzem Hacken stand er in halblinker Position vor Torhüter Sattleger, doch sein überhasteter Abschluss ging über die Querlatte.



Kurz vor der Halbzeitpause mussten sich die Heimischen wieder bei Torhüter Sattleger bedanken. Einen scharfen Querpass von Hashala auf den völlig freistehenden Gasser Robert konnte Sattlegger in Hexer Manier abfangen. Bei jedem anderem Torhüter in dieser Klasse hätte Gasser Robert wohl nur noch Danke sagen brauchen.



Die Heimischen ihrerseits fanden in den ersten 45 Minuten überhaupt nicht in die Partie. Die vereinzelten Distanzschüsse oder Kopfbällen nach Standards waren eine sichere Beute für den jungen Tormann Leitner Bernhard.

Den Beginn der 2. Halbzeit begannen die Gäste unverständlicherweise etwas vorsichtig oder war es vielleicht der Kräfteverschleiß der 1. Halbzeit. Nach einem weiten Einwurf rutschte Thals Lusser Stefan unglücklich aus. Sein Gegenspieler Schaunig lief auf und davon, ließ Fuchs Marco noch stehen und den Pass in den Rückraum auf Ritschter konnte dieser scharf, platziert und sehenswert ins Tor knallen. Ein Schock für die Gäste.

dellach1415fr1

Bevor man sich aber wieder aufraffen konnte stand es schon 2:1 für die Heimischen. Nach einem Ballverlust auf der Mittellinie schickte Moritzer mit einem gehobenen Pass seinen Kollegen Schaunig Thomas auf die Reise und der pfeilschnelle Dellacher Angreifer ließ sich diese Chance nicht nehmen und stellte auf 2:1.



Danach zogen sich die Heimischen sehr weit zurück und ließen die Gäste wieder das Spiel. Im Gegensatz zur ersten Halbzeit fand Thal/Assling diesmal weit weniger freie Räume vor und tat sich deswegen auch schwerer zu klaren Torchancen zu kommen. Man spielte bis zum 16er weiterhin gefällig nach vorne, aber der Abschluss fehlte in der 2. Halbzeit. Bis auf einen "Spitz" von Jungmann und einen gefährlich angetragenen Schuss von Huber Florian, der noch abgeblockt wurde, fand man nichts zwingendes vor.

Im Konter hatten die Heimischen mit Schaunig noch die Möglichkeit aufs 3:1, doch sein Schuss ging am kurzen Eck vorbei.



Am Ende musste man sich leider nach toller Vorstellung wieder mit 2:1 geschlagen geben. Wie bereits im Hinspiel war man von den spielerischen Elementen her die weit bessere Mannschaft. Doch Dellach/Drau holte aufgrund ihrer Effizienz bzw. Kaltschnäuzigkeit im Angriffsspiel in beiden Spielen die vollen Punkte.

Das Reservevorspiel endete mit einem 4:1 Auswärtssieg für Thal/Assling. 

SV Dellach/Drau - URC Thal/Assling 2:1 (0:1)
250 Zuseher; Krassnitzer St. (Skalic, Neuwirth)
Tor: Gasser Robert

URC Thal/Assling:
Leitner; Lusser St., Fuchs, Lusser M., Hainzer; Jungmann, Moser; Marx (83. Krug), Hashala (68. Juen), Huber; Gasser R.

Bausteinaktion Tennis

Wibmer Franz, 10 m²
Werbung Kirchmair, Werbung Kirchmair 5 m²
stocker kurt, 10 m²
Andi GPunkt, 20 m²
Ortner Richard, Sägewerk Ortner e.U. 10 m²
Werbefranz Kirchmair, 10 m²
Jeller Peter, 10 m²
Isolierungen Alexander Pargger, 30 m²
Annewandter Rainer, 5 m²
Kirchmair Hannes, 5 m²
Quiroga Lisa, 5 m²
Lukas u. Sabine, 10 m²
Huber Walter, 5 m²
Tobias & Katrin, 10 m²
Familie Schramm, 10 m²
Ganner Sonja, Spar Assling 25 m²
Raiffeisenbank Sillian, 150 m²
Lukasser Weitlaner Annelies, 5 m²
Lukasser Weitlaner Robert, 5 m²
Anna David, 2 m²
Ergebnisse 1 - 20 von 65

Webcam Schihütte

Genieße den schönen Blick auf die Lienzer Dolomiten und starte die Webcam der Compedal Schihütte.
Zum Seitenanfang