*** Offizielle Homepage der Union Raika Compedal Thal/Assling ***


Immens wichtiger Auswärtssieg im 6-Punkte Spiel gegen Kirchbach. Kontschieder Clemens und Bodner Max führten Thal/Assling mit ihren Toren zum Sieg.


Zu den Langzeitverletzten Gasser Erwin, Wurzer Hannes und Erler Manuel gesellten sich diesmal auch der mit dem Bundesherr in Burgenland verweilende Stahl Akim und der aufgrund einer Stirnhöhleneiterung fehlende Marx Daniel auf die Ausfallsliste hinzu. Doch auch diese Ausfälle konnte man aufgrund des ausgeglichenen Kaders kompensieren. Mair Hannes und Kofler Kevin rückten gegenüber dem Tristach Spiel in die Startaufstellung auf.

Bei Thal/Assling ist zurzeit die Jugend „in“. Den Angriff in diesem wichtigen Spiel bildeten der 16-jährige Bodner Max, sowie der um 1 Jahr „routiniertere“ Kofler Kevin. Zudem waren mit Lusser Markus (18), Brunner Manuel (17), Kirchmair Martin (17) und Unterweger Simon (16) wiederum 6 Spieler unter 18 Jahren im Einsatz. Dies sowie die Erfolge in den letzten Spielen zeigt, dass Thal/Assling auf dem richtigen Weg ist und dass vor allem im Nachwuchs sehr gut gearbeitet wird. Das wird uns hoffentlich in den nächsten Jahren zusammen mit den routinierten Spielern noch viel Freude bereiten.


Beide Mannschaften begannen diese Partie sehr vorsichtig und es gab in den Anfangsminuten ein beidseitiges Abtasten. Den ersten Torschuss verzeichnete Thals Bodner Max, welcher über die linke Seite ideal freigespielt wurde. Sein Schuss mit dem schwächeren linken Fuß konnte der gegnerische Torhüter über die Latte lenken. Auf der Gegenseite brannte es einmal im Strafraum der Gäste nachdem Fuchs Christian einen Stanglpass von Kirchbachs linken Flügelflitzer nicht festhalten konnte und erst Fuchs Marco den im 5 m Raum frei liegenden Ball klären konnte.

Ansonsten war es ein hin und her ohne wirklich nennenswerten Torchancen. Das 1:0 resultierte deswegen auch aus einer Standardsituation. Kontschieder Clemens zirkelte wieder eine seiner gefürchteten Freistoßflanken auf das gegnerische Tor. Der viele Verkehr im Strafraum der Kirchbacher irritierte ihren Schlussmann so, dass der Ball direkt via Innenstange den Weg ins Tor fand.


Die offensive Spielweise beider Mannschaften ließ in den restlichen 60 Spielminuten ein wahres Harakiri Spiel zu. Kirchbach vor allem in der Defensivabteilung sehr riskant und konnte sich bei Linienrichter Neuwirth desöfteren bedanken, dass dieser seine Fahne in die Höhe rieß. Diese Spielweise wird wahrscheinlich auch der Grund der vielen Gegentreffer in dieser Saison sein. Doch auch Thal/Assling war diesmal vor allem über die Seiten sehr anfällig. In der ersten Halbzeit wurden über Kirchbachs linke Seite viele Angriffe gespielt und in den zweiten 45 Minuten auf der gegenüberliegenden rechten Seite. In Halbzeit 1 traf zudem Kircbachs stärkster Jank mit einem Distanzschuss die Außenstange. Goalie Fuchs wäre jedoch dran gewesen. Als alle bereits auf den Pausenpfiff warteten, schlug Thals Jüngster Bodner Max zu. Dieser Treffer resultierte wiederum aus einer Standardsituation. Nach einem gefühlvollen Freistoßheber aus dem Halbfeld, über die auf einer Linie stehenden Gästeabwehr, köpfelte der durchstartende Bodner Max gekonnt gegen die Laufrichtung des Torhüters in die lange Ecke.

Anstatt nun befreit in die zweite Halbzeit zu starten, kam man gehörig unter Druck. Kirchbach startete überfallsartig in die zweiten 45 Minuten und erzielte bereits nach wenigen Minuten den 1:2 Anschlusstreffer durch Jank. In den folgenden Minuten wankte Thal und der Ausgleichstreffer lag in der Luft. Doch Distanzschüsse vom Torschützen Jank verfehlten zum Glück das Ziel oder wurden schlussendlich gerade noch aus der Gefahrenzone gebracht.


Das Zittern war aber nach der 56. Minute dann vorbei. Bodner Max konnte sich eine weite Vorlage gerade noch erlaufen und köpfelte den Ball bei Kirchbachs Schlussmann vorbei in Richtung Tor. Der herauslaufende Tormann der Kärntner mähte dabei unseren jungen Stürmer förmlich in Didulica Manier um. Der Unparteiische zeigte zwar auf den Elfmeterpunkt, die fällige rote Karte blieb jedoch aus. Bodner Max konnte nach kurzer Behandlungsphase trotz eines großen Blutergusses bis zum Ende weiterspielen. Den anschließenden Elfmeter trat unser Mr. Elfmeter Kontschieder Clemens und verwertete diesen zum vorentscheidenden 3:1 Siegestreffer.  

Beide Mannschaften spielten weiterhin offensiv drauflos. Die Gäste aus Thal/Assling verpassten es aber einen ihrer Konterangriffe erfolgreich fertig zu spielen. Die Heimischen hingegen erspielten sich noch ein paar gute Möglichkeiten. Der Torerfolg blieb ihnen jedoch verwehrt.


Am Ende durften die Gäste aus Thal/Assling einen sehr wichtigen 3:1 Auswärtssieg feiern und traten erleichtert die Heimreise an. Nun heißt es am kommenden Wochenende nachzulegen um etwas Abstand zu den Abstiegsrängen zu gewinnen.  

Bausteinaktion Tennis

Wibmer Franz, 10 m²
Werbung Kirchmair, Werbung Kirchmair 5 m²
stocker kurt, 10 m²
Andi GPunkt, 20 m²
Ortner Richard, Sägewerk Ortner e.U. 10 m²
Werbefranz Kirchmair, 10 m²
Jeller Peter, 10 m²
Isolierungen Alexander Pargger, 30 m²
Annewandter Rainer, 5 m²
Kirchmair Hannes, 5 m²
Quiroga Lisa, 5 m²
Lukas u. Sabine, 10 m²
Huber Walter, 5 m²
Tobias & Katrin, 10 m²
Familie Schramm, 10 m²
Ganner Sonja, Spar Assling 25 m²
Raiffeisenbank Sillian, 150 m²
Lukasser Weitlaner Annelies, 5 m²
Lukasser Weitlaner Robert, 5 m²
Anna David, 2 m²
Ergebnisse 1 - 20 von 65

Webcam Schihütte

Genieße den schönen Blick auf die Lienzer Dolomiten und starte die Webcam der Compedal Schihütte.
Zum Seitenanfang